Solingen

BATTERIEBUS MIT IN MOTION CHARGING (IMC®) FÜR 500 KW LEISTUNGSAUFNAHME SOLINGEN, DEUTSCHLAND Verkehrsbetriebe, die bereits Dieselbusse unter einer Oberleitung betreiben, können durch den Einsatz der IMC-Technologie von Kiepe Electric ihre Busflotten elektrifizieren. Die Stadtwerke Solingen (SWS) haben sich für diese innovative Lösung aus dem Hause Kiepe Electric entschieden: sie tauschen auf der Linie 695 Dieselbusse gegen IMC-Elektrobusse. Die existierenden Oberleitungen werden auf dem ca. 2 km langen Abschnitt (hin und zurück = 4 km) zur IMC-Straße umfunktioniert und als Ladeinfrastruktur genutzt.

Die Nachladung der Batterie geschieht während der Fahrt unter der Oberleitung durch „In Motion Charging“ (IMC). Die neuen Elektrobusse, die in Solingen unter dem Namen BOB (Batterie-Oberleitungs-Bus) betrieben werden, sind mit flüssigkeitsgekühlten Lithium-Titanat-Oxid Batterien (LTO) ausgestattet.

Mit diesen Batterien kann der BOB einen 18 km langen Umlauf mit nur 4,2 km IMC „Lade-Straße“ einen regulären pausenlosen Fahrgasteinsatz leisten. Im außerstädtischen Bereich ist die Linie zu fast 80 % oberleitungsfrei. Da die Systemauslegung des elektrischen Antriebs, der Batterie sowie der Batterieladung bzw. die Integration in die Infrastruktur von zentraler Bedeutung sind, hat Kiepe Electric eine führende Rolle im Projekt übernommen.

IMC500 von Kiepe Electric ermöglicht den leistungsstarken Energietransfer von der Infrastruktur in das Fahrzeug von 500 kW während der Fahrt. Somit steht ausreichend Leistung für das zuverlässige und schnellst mögliche Nachladen der Batterie zur

Verfügung, dies auch beim Beschleunigen, bei Bergauffahrten oder sonstigem energiezehrenden Betrieb. Mit IMC500 kann auch eine Reserve der Ladeleistung zur Verfügung gestellt werden, falls unplanmäßig z. B. aufgrund einer Umfahrung die

Fahrzeit unter der Oberleitung (IMC-Straße) verkürzt wird. Das intelligente Energiemanagement von Kiepe verhindert auch bei lokalen oder temporären Schwächen des Netzes eine Überlastung, indem die Stromaufnahme angepasst und die Infrastruktur optimal genutzt wird.

Download: 992_02 Solingen_DE.pdf (Größe: 527.0 KB)