Startseite - Schienenfahrzeuge - Straßen- und Stadtbahnen - Referenzen - Hannover TW3000: Neue Hochflur-Stadtbahnen mit Vossloh Kiepe als Konsortialführer

Hannover TW3000: Neue Hochflur-Stadtbahnen mit Vossloh Kiepe als Konsortialführer

Lieferung: 2013-2014

Mit der größten Neuanschaffung seit der Expo bestellt die üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG neue Stadtbahnwagen. Die neuen ‚TW3000’ Fahrzeuge werden die 30 Jahren alten ‚TW6000’ ersetzen.

Das Konsortium bestehend aus Vossloh Kiepe GmbH als Konsortialführer und ALSTOM Transport Deutschland erhält einen Auftrag über 50 Stadtbahnwagen mit einer Option von 96 Fahrzeugen. Die Lieferungen der ersten 50 Fahrzeuge erfolgen in einem Zeitraum von 2013 bis 2014.

Das 25m lange Fahrzeug verfügt über 2 TDG und 1 LDG, 6 Türen und ein modernes Fahrgastinformationssystem sowie HKL-Anlage für Fahrer und Fahrgastraum. Die Fahrzeuge werden auf der bestehenden Strecke eingesetzt und werden u.a. in 3-fach Traktion die 68-70m langen Hochbahnsteige bedienen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein Zweirichtungsfahrzeug, das flexibel an- und abgekuppelt werden kann. Durch den bereits durchgeführten Umbau der Bahnsteige werden keine Trittstufen mehr benötigt. Das moderne Fahrzeug verbraucht erheblich weniger Energie als die bestehenden Fahrzeuge. Die neuen TW3000 sollen auf den Linien 3 und 7 eingesetzt werden.

Das moderne Design ist eine Weiterentwicklung der positiven Aspekte der silbernen Stadtbahnwagen ‚TW2000’ und der grünen Stadtbahnen des Typs ‚TW6000’. Die Umsetzung der Vorgaben erfolgt in enger Abstimmung mit dem Designbüro.

Als Konsortialführer ist Vossloh Kiepe GmbH verantwortlich für den elektrischen Teil der Fahrzeuge, während Heiterblick den mechanischen Teil verantwortet. Die Endmontage und die Inbetriebsetzung der Fahrzeuge erfolgen im niedersächsischen Werk der ALSTOM Deutschland GmbH in Salzgitter.


 

Download: 746_02 Hannover_DE.pdf (Größe: 646.0 KB)